top of page

Auf Abwegen in Norwegen - 5. Tourtag

Wir packen morgens wieder unsere 1000 Sachen und lassen die Hütte Storhöliseter hinter uns.


Nicht ohne vorher durch die Kälte und den Schnee zur Toilette zu stapfen.


Einfach, etwas zugig, aber zweckdienlich.

In der Nacht hat es ein wenig geschneit und es ist für den heutigen Tag kaltes und windiges Wetter angesagt.


Doch trotz des eisigen Windes und des teilwiese vereisten Weges ist es wieder ein Tag voller Erlebnisse und besonderer Geschenke.


Vermummt wegen des kalten Windes und mit nur einer kurzen Mittagspause hinter einer fix gebauten Windschutzwand aus Schnee und Pulkas geht es weiter in Richtung Skriurusten Hütte, die wir ja schon kennen.



Auf dem Weg zur Hütte werden wir von einer Herde Rentiere begrüßt, die deutlich weniger Probleme mit dem eiskalten Wind haben.




Nach 13 Kilometern, die es wegen der steilen und eisigen Auf- und Abstiege in sich haben, erreichen wir die Hütte wieder kurz vor dem Sonnenuntergang.



Angekommen geht es erst ans Feuer machen, damit die Hütte warm wird. Dann Schnee schmelzen, Wasser heiß machen, Sachen auspacken, etwas Körperpflege und ESSEN. Natürlich Turmat Meals. Was gibt es denn heute? Labskaus, Nudeln Bolognese oder doch lieber Chicken Tikka???

Na jedenfalls, die Stimmung ist gut, die Musik stimmt und es ist warm. Was will man mehr!

Es gibt ein Radio!!!! Und der Sender Vinyl spielt Songs aus unserer Jugendzeit. Genial!






71 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page