top of page

Mi., 11. Sept.

|

Erlebnispark Emscherland

Farben-Froh mit sevengardens & Exkursion Emscherland

Ein gemeinschaftlich-kreatives Farberlebnis

Farben-Froh mit sevengardens & Exkursion Emscherland
Farben-Froh mit sevengardens & Exkursion Emscherland

Zeit & Ort

11. Sept. 2024, 10:00 – 16:00

Erlebnispark Emscherland , 45665 Recklinghausen, Deutschland

Über die Veranstaltung

2 in 1: Gemeinschaftsveranstaltung

Ein BNE-Angebot: Farben - Froh & Emscherland entdecken

von Sabine Liedtke (raus & leben) und Rainer Oligmüller (Emscher Guide)

Inhalte:

1.) Farben-froh mit sevengardens (10 - 14 Uhr)      Ein gemeinschaftlich-kreatives Farberlebnis (Herstellung von und Malen mit Naturfarben

An diesem Tag lernen Sie die Ideen von sevengardens kennen, tauchen ein in die faszinierende Welt der Pflanzenfarben, stellen eigene Farben aus verschiedenen Pflanzen her und gestalten damit Bilder & Stoffe. Neben der Einführung in die Herstellung von Farbe aus Pflanzenmaterial (z.B. Rotkohl, Kurkuma oder getrocknete Blütenblätter), tauschen wir uns aus über das, was unser Leben bunt und farbenfroh macht und erleben gemeinsam kreative Momente. Aus den nicht genutzten Pflanzenresten stellen wir mittags leckere und einfache Dips und Snacks her und tragen so zu einer nachhaltigen Lebensweise bei.

Zu den Inhalten: 

  • Einführung in die Herstellung von Pflanzenfarben
  • Kennenlernen der „sevengardens“ Idee des Künstlers Peter Reichenbach 
  • faszinierende Experimente und Erlebnisse mit Pflanzen & Farben 
  • kreatives Gestalten und kulinarisches Erleben mit Rotkohl und Co 
  • kurze Einführung in das Thema Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) 

Informationen für die Teilnehmenden: 

Da wir mit Farben arbeiten, bringen Sie bitte an diesem Tag einen Kittel mit oder Kleidung die einen Farbkleckser vertragen kann.

2) Exkursion Emscherland ( 14 - 16 Uhr) mit dem Emscher-Guide (Rainer Oligmüller - https://www.emscher-guide.de)

Die Exkursion wird im Anschluss an die Veranstaltung „Farben-Froh mit sevengardens - ein gemeinschaftlich-kreatives Farberlebnis“ durchgeführt.

Dort, wo die Emscher, der Suderwicher Bach und der Rhein-Herne-Kanal aufeinandertreffen, ist auf einer Fläche von rund 30 Hektar ein interkommunaler Erlebnispark an der Stadtgrenze zwischen Castrop-Rauxel und Recklinghausen ist eine blaugrüne Oase mitten im Revier entstanden: Hier setzt die Emschergenossenschaft (EGLV) zusammen mit den beteiligten Kommunen (neben Castrop-Rauxel und Recklinghausen auch Herne und Herten) und dem Regionalverband Ruhr (RVR) das Projekt „Emscherland“ um. Zu den darin enthaltenen Projektbausteinen gehören der Natur- und Wasser-Erlebnis-Park, die Emscher-Promenade, der Gewässer-Lernort und Wasser-Erlebnis (Blaues Klassenzimmer) sowie die Emscher-Terrassen und der Bau der Brücke „Sprung über die Emscher“. 

Wir sammeln Kenntnisse über das Strukturwandelprojekt Natur- und WasserErlebnis-Park Emscherland. Wie und was wurde geplant? Wie erfolgte die Umsetzung und wie wird die Fläche betrieben? Wie lässt sich das Emscherland im Kontext der Internationalen Gartenausstellung IGA 2027 einordnen? Welche lokale sowie überregionale Bedeutung hat das Renaturierungsvorhaben Emscherumbau? 

Der Weinberg der Allmende Emscher-Lippe Genossenschaft ist ein Beispiel lokaler Initiativen zum Umgang mit und der Anpassung an den Klimawandel. Es werden Kenntnisse über die Organisation von Bürger*innenbeteiligung im genossenschaftlichen Modell vorgestellt.

Kosten:

  • 65 Euro

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page